Daimler

Referenzprojekt QuiX

Projektbeschreibung

Erstellung einer komplexen Big Data Applikation
(Datenbankanwendung, BI, Datawarehouse, Datamining, Reporting) zur Analyse und Auswertung von kundenspezifischen Daten im Bereich Qualitätsentwicklung, Kostencontrolling und Budgetplanung.

  • Erstellung und Präsentation eines Grobkonzeptes für das Gesamtsystem.
  • Fachliche Einarbeitung in das Thema BWL / Konzerncontrolling in der erforderlichen Tiefe.
  • Analyse der bestehenden heterogenen Systemlandschaft.
  • Definition der Anforderungen durch Diskussionen mit Fachabteilungen, IT Beauftragten und Sicherheitsspezialisten.
  • Entwurf des komplexen Datenmodells unter Einsatz eines Case-Tools.
  • Spezifikation der ETL Prozesse.
  • Erstellung eines detailierten Pflichenheftes/Lastenheftes.
    Notation gemäss firmenspezifischen Richtlinien und gemäss UML Standards.
  • Auswahl, Koordination und Anleitung eines Entwicklerteams.
  • Implementation der DB-Funktionalität in Oracle PL/SQL.
  • Implementation der Anwendungen für Client und Applikationsserver mit einem
    RAD (Rapid Aplication Development) Entwicklungssystem.
  • Erstellung des Dataminings sowie der Reports
  • Erstellung benutzerspezifischer Ausgabetemplates in MS Office und VBA.
  • Realisierung eines dynamischen Template Generators (Database Publishing Subsystem)
  • Umsetzung von Schnittstellen zu vor- und nachgelagerten Systemen.
  • Erstellung von Installationspackages.
  • Internationalisierung der Anwendung für die Sprachen Deutsch und Englisch.
  • Dokumentation des Gesamtsystems als Benutzerdokumentation, Entwicklerdokumentation und Administrator- und Betriebshandbuch.
  • Erstellung und Betrieb eines komplett gespiegelten Testsystems incl. der Generierung von Testdaten.
  • Analyse und Optimierung der Datenbankperformance.
  • Erweiterung des erfolgreichen Systems von PKW auf die komplette Konzernebene mit den Bereichen Truck, Van und Bus.
  • Anwendung von ALM-Tools zur Dokumentation und Weiterentwicklung, zur Versionsverwaltung und zum Änderungsmanagement
  • Durchführung von Performanceoptimierungen.
  • Bereitstellung eines Administrator- und Anwendersupports.
  • Stetige Weiterentwicklung des Systems unter Anwendung Agiler Methoden
  • Migration des Datenmodells und der Datenbank auf die jeweils aktuelle Oracle Datenbankversion.

Dimensionen

Anzahl der Anwender: ~ 50 Personen
Anzahl der Datentabellen: ~ 120
Datenvolumen gesamt: ~ 500 GB
Datenzuwachs pro Monat: ~ 1 Mio. Datensätze
Abfragen/Monat: ~2000 Auswertungen

Entwicklungsumgebung

Client Betriebssystem: MS Windows
Entwicklungssystem: Embarcadero Delphi Enterprise
Versionskontrollsystem: Subversion SVN
Datenbank: Oracle 8, Oracle 9, Oracle 10, Oracle 11, Oracle 12
Case-Tool: Resolution xCase

Technologien

Client/Server
Code-Generatoren
Objektorientierte Vorgehensweise

Für die Entwicklung der Software und den Betrieb der Anwendung wurde uns von der Daimler AG ein Referenzschreiben ausgestellt. Dieses kann gerne bei uns eingesehen werden.

Porsche

Software für Motorenmontage

Qualitätssicherungssystem für eine Montagehalle zur Motorenmontage. Datenkommunikation mit verschiedenster Prozesshardware. Visualisierung von Anlagenstadis bis hin zu einzelnen Verschraubvorgängen. Archivierung von Prozessdaten. Protokollierung von Montagezuständen.

Referenzprojekt Porsche – Motorenmontage

Image

Projektbeschreibung

Planung und Realisierung der Leittechnik zur Montage von Hochleistungsmotoren.

Client-Server Architektur bestehend aus 5 Arbeitsstationen, einem Prozessrechner und einem Oracle-Datenbankserver.

Funk-Kommunikation mit verschiedenster Prozesshardware.

Stammdatenverwaltung für Anlagenkonfiguration und Prozessablauf.

Datenarchivierung der Prozessdaten.

Datenbankabgleich mit kundenspezifischen Detaildatenbanken.

Realisierung von Notfallstrategieen.

Schulung der Werker, Instandhalter und Administratoren.

Bosch

Referenzprojekt Prozessleitsystem

Image

Image

Projektbeschreibung

Prozessleitsystem zur Steuerung einer Härtereianlage mit hoher Ausfallsicherheit im 24*7 Betrieb.
Echtzeitsteuerung und Kontrolle von 2 Portalrobotern.

Echtzeitsteuerung von Förder- und Hubeinrichtungen.

Auswerten von Schneidemaschinen-Daten.

Auswerten der Brennofendaten (Betriebszustand, Temperaturverlauf).

Visualisierung der kompletten Anlage.

Archivierung von Anlagendaten (Produktionschargen, Temperaturkurven, Problemzustände) in einer SQL Datenbank.

Umfangreiche Auswertungs- und Statistikfunktionen in der Datenbank.

Entwicklungsumgebung

Betriebssystem: MS Windows

Entwicklungssystem: Borland Delphi Client/Server

Versionskontrollsystem: Quma QVCS

Datenbank: MS SQL Server

Technologien

Client/Server

Ausfallsicherheit durch redundante Systeme

SPS Kommunikation

Feldbus-Protokolle

Geräteschnittstellen

OO-Programmierung

Sony

Bediensoftware für Präzisionsmessgerät

Portierung der Bediensoftware für ein Präzisionsmessgerät. Reengineering des Altsystems. Entwicklung der grafischen Bedienoberfläche (GUI). Portierung der Programmfunktionalität: – Gerätetest, Justierung und Referenzmessungen – Durchführung verschiedener Messungen – Protokollierung und Archivierung der Messergebnisse – Schnittstellenprogrammierung zum Export der Messdaten (Execl (OLE), HTML, XML, CSV, ASCII) 

Referenzprojekt Bediensoftware

Projektbeschreibung

Portierung der Bediensoftware für ein Präzisionsmessgerät. Reengineering des Altsystems. Entwicklung der grafischen Bedienoberfläche (GUI). Portierung der Programmfunktionalität: – Gerätetest, Justierung und Referenzmessungen – Durchführung verschiedener Messungen – Protokollierung und Archivierung der Messergebnisse – Schnittstellenprogrammierung zum Export der Messdaten (Execl (OLE), HTML, XML, CSV, ASCII)

Entwicklungsumgebung

Betriebssystem: MS Windows Entwicklungssystem: Borland Delphi Client/Server Versionskontrollsystem: Quma QVCS

Technologien

Echtzeitkommunikation Schnittstellenprogrammierung

Image