Halbmarathon Heidelberg 2019

Am Sonntag, den 7. April 2019 sind wir wieder beim „SAS Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg“ mitgelaufen.
Auch wenn wir, was unsere Qualitätssoftware angeht nicht unbedingt Mitläufer sind sondern gerne etwas ungewohntere Wege gehen, haben wir hier eine Ausnahme gemacht. Es läuft sich im Team einfach angenehmer. Zudem kann der Effekt des Windschattenlaufens bei dieser Läuferzahl zusätzlich einen notwendigen Vortrieb geben.

BitBumper Startgruppe des Heidelberger Halbmarathon Starerbild 2019
Heidelberger Halbmarathon Starterbild 2019

Wie dem auch sei: Es war ein kleines Häufchen der BitBumper Atlethen bei unserer 12. Teilnahme am Heidelberger SAS Halbmarathon. Unser Zugpferd Patrick Lugenbiel ist schon wieder bei der IronMan Vorbereitung. Einige weitere Läufer hatten Wadenkrämpfe, Schnupfen oder irgendwas anderes: Das war schonmal so schlecht – muss aber wieder besser werden.

Schon 2016 konnte Sebastian als Body-Double für Frieder an den Start gehen. Auch dieses Mal durfte er unseren Ausfallkandidaten Nummer 1 ersetzen und wurde sogleich die Nummer 1. Eine Super Zeit.
Und es ist wie in der IT: Ein Backup ist entscheidend – vor allem bei aussfallkritischen Systemen.


Unser Backup hat funktioniert und gezeigt, dass es schneller ist als unser Orginal je werden wird.

Wie immer ganz vorne dabei ist Andi.
Er konnte dieses Jahr seine Heidelberger Bestzeit erlaufen. Wir gratulieren!


Er wird jedes Jahr besser – lediglich an seiner Feierfähigkeit könnte er noch arbeiten. Hier haben ihm deutlich langsamere oder gar nicht startende Läufer gezeigt was alles möglich ist.


Stefan kann laufen und feiern. Als Quotenbayer ist zweiteres keine Überraschung und auch an ersteres sind wir inzwischen gewohnt.

Sein Höhepunkt ist noch nicht erreicht: Wir sind gespannt auf nächstes Jahr, in welchem wir auch wieder etwas mehr darauf achten werden, dass er seine Werbebotschaft noch besser zur Geltung bringen wird.

Prima geworben hat Benjamin für uns: In der Hauptgruppe laufend konnte er seine gesamte Werbefläche unverdeckt zur Schau stellen und hat einige Blicke auf sich gezogen.

Er war zum 2. Mal für BitBumper am Start und auch er konnte seine Zeit nochmal um einige Minuten verbessern.

Halbmarathon Heidelberg - Finisher Bild
Vereint im Ziel mit unseren Betreuern, dem Organisationsteam und der Nachwuchsgruppe.

Heidelberg Stadtansicht beim Halbmarathon 2019

Vielen Dank wie immer an den TSG Heidelberg für die Durchführung und wir hoffen, dass der Lauf im nächsten Jahr wieder ENDE April
stattfindet. Doch wie es auch sei: Für eine Standort-Umentscheidung reicht der frühe Halbmarathon nicht aus: Wir bleiben Heidelberg treu.

OTA firmware update tool for ESP8266

The Esp8266 device is a common microcontroller if you need wifi/wireless lan/wlan on a device.
Programming of the esp can be done using different environments and programming languages.
One quite popular method to programm this device ist the PlatformIO ecosystem.
One nice feature of the device is the option to do an over-the-air firmware update (OTA Update).
PlatformIO support this option, but does not provide a standalone firmware updater to flash the generated bin file to the device.
This means, if you want to use the OTA feature you need to have PIO installed.
This is not what a customer may want.
PlatformIO provide a cloud infrastructure do an update using the world wide web.
This is not what you may want.
Therefore we implemented a tool to update just the compiled bin file to the ESP device.

Mainscreen of the ESP8266 OTA flash tool
Mainscreen of the ESP8266 OTA flash tool

This tool is also available if the IoT device run in an local subnet or does not have access to the WWW for other reasons.
Customer will be able to update the device just by himself, using a PC and a local network.

Download user documentation

Download developers documentation

Download program

The program does not need an installation.
Just start the exe, select the bin file and the IP target and click „Flash“!

The tool is industrial proved and used to update the gauge module M3 of our customer rAAAreware.

Messuhr Modul für Mitutoyo Messuhren
Funk-Messuhr Modul (WLAN) für Mitutoyo Messuhren

IronMan Frankfurt mit BitBumper

Nach einigen Jahren Pause im Triathlon-Sponsoring konnten wir unseren BitBumper Athleten Patrick dieses Jahr wieder am 8.7.2018 in Frankfurt starten lassen.
Er wird Werbung für unsere schnelle Softwareentwicklung machen und ganz nebenbei die IronMan Distanz schwimmen, radeln und laufen.
Wir wünschen ihm viel Erfolg und das nötige Durchhaltevermögen!

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen – ihre Daten interessieren uns dabei nicht.
Wenn Sie auf unserer Webseite aufgefordert werden, irgendwelche Daten einzugeben: Tun Sie es nicht. Vermutlich ist unsere Seite von kriminellen Subjekten oder einem Geheimdienst gehackt worden und soll als Köder dienen um ihnen ihre geheimsten Daten abzuluchsen.
Seien sie misstrauisch!

Ebenso wie Sie nutzen wir Computer – zumindest für unsere Webauftritte – nur und haben nur leidlichen Einblick darin, was hier im Hintergrund von irgendwelcher Software unternommen wird.
Vermutlich legt die eine oder andere Software Cookies an über welche Sie mehr oder weniger und besser oder schlechter identifiziert werden können.

Um irgendwie über die Runden zu kommen setzen wir auf einigen unserer Seite auch Werbung ein. Dies ist schlecht (die Werbung) – aber wir wissen uns nicht anders zu helfen. Die Werbeanbieter (vermutlich vornehmlich Google) sind eventuell noch schlechter und versuchen über die mitgeteilte IP-Adresse Sie bis in’s Grab zu verfolgen – sprich: Ihnen Werbung unterzujubeln die dann womöglich im Kontext zu der hier besuchten Webseite steht und die Sie niemals sehen wollten.
Da wir selbst jedoch keine Werbeanzeigen bei Google und anderen Spezialisten geschaltet haben können wir versichern, dass Sie keine Werbung von uns erhalten sonder nur von unseren Mitbewerbern.
Wir wissen, dass dies ein schwacher Trost ist.

Wir versichern jedoch genauso, dass wir (also nicht die Computer, sondern die Menschen hier) diese auf unseren Rechnern gespeicherten Daten nicht verwenden um Ihnen Staubsauger oder irgendetwas anderes anzudrehen. Auch werden wir Sie nicht aufspüren, nicht anrufen und vor allem nicht an Ihrer Haustüre klingeln. Versprochen!

Wenn Sie aktiv mit uns per e-Mail Kontakt aufnehmen speichern wir das.

Erfahrungsgemäß machen unsere Rechner alle paar Jahre schlapp und wir sind zu faul, für alte Daten dann Backups einzuspielen (wenn wir nicht schon vergessen haben diese Backups überhaupt anzulegen): Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Ihre Daten bei uns in schlechten Händen sind und keine besonders lange Haltbarkeit haben.

Wenn Sie bei uns anrufen oder klingeln ist alles was Sie sagen praktisch schon vergessen.
Nur in seltenen Fällen werden handschriftliche Notizen angelegt, welche dann zwar lange existieren, jedoch meist nicht mehr entziffert werden können.

Links zu Facebook oder Twitter haben wir zum Glück nicht. Was wir von deren und derlei Diensten halten können Sie sich vielleicht denken.

Der Datenschutzbeauftragte für diese Seite ist Dipl. Ing. Jochen Keil (FH), Tel. u. Mail steht im Impressum und Telefonbuch.
Scheuen Sie sich nicht ihn bei allen Fragen und Belangen zu kontaktieren.

Unser Tipp: Löschen Sie regelmäßig alle ihre cookies (Steht im Internet wie’s geht).
Noch Besser: Legen Sie sich alle paar Jahre eine neue Identität zu (Steht im Darknet wie’s geht).

Trotz allem: Wir wünschen viel Spaß und hoffentlich die eine oder andere auch nützliche Information auf unserer Webseite!

CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de)

Heidelberger Halbmarathon 2018

Am Sonntag, den 22. April 2018 fand der Heidelberger Halbmarathon 2018 statt.

Wir hatten ja schon des öfteren geschrieben: „Was für ein Lauf! Was für ein Wetter!“
Dieses Jahr müssen wir die Priorität und somit die Reihenfolge umdrehen.
Der Lauf war irgendwie wie immer: Es geht halt flach, dann rauf, dann runter und dann das so lange abwechselnd bis keineR mehr kann und es irgendwann nur noch bergab geht. Bergauf aber auch keiner mehr will. Und dann das
langersehnte Freibier ergo Ziel kommt.
Das Wetter war jedoch etwas Neues. Nicht dass wir in Heidelberg nicht von der Sonne verwöhnt wären.
Aber nach einem Winter, der gefühlt bis vor 3 Wochen ging nun bei nicht nur 2-stelligen Temperaturwerten sondern in den satten 20ern zu laufen war schon etwas besonderes und bislang einzigartiges.
Uns allen wars recht. Als gepflegte Langsamläufer ist nicht die Zeit das Entscheidende sondern das Wohlfühlen.
Und der Wohlfühlfaktor ist bei Sonnenschein einfach etwas höher als bei Schmuddelwetter und Kälte.
Bisher hies es immer: Wenn dir kalt ist bist du zu langsam. Heute hies es: Wenn es dir zu warm ist bist du zu schnell.

Das traditionelle Starterbild mit noch nicht ganz voller Teilnehmerzahl.
Frieder ist noch sehr optimistisch und verschleudert im wahrsten Sinne seine Kräfte. Wird dieser Überschwang ihm zum Verhängnis?

 


Für Patrick war es dieses Mal eher ein Trainingslauf: Er trainiert für den nächsten IronMan und fährt aktuell
sowieso lieber Rad, da er da noch schneller unterwegs sein kann. Trotzdem hat er natürlich gewonnen –
aber das ist halt so wie mit den Bajuwaren im Fussball: Immer nett, aber auch keine wirkliche Überraschung.

Andi ist ein wirklicher Dauerläufer und war fast bei jedem Lauf dabei. Diese Jahr hielt der die Quote der Knieverletzen aufrecht.
Trotzdem hat er eine Zeit geschafft, die ich nichtmal mit 3 Knien hingelegt hätte. Alle Achtung.
Aber so kennen wir ihn: Konsequent. Eisern. Schnell. Unsere schnelle Software muss sich warm anziehn.

Seine Enttäuschung steht ihm noch in’s Gesicht geschrieben: Frieder hat sein sich gestecktes Ziel nicht erreicht: Ankommen. Zwar ist er in Rekordzeit zum Höhepunkt gekommen – dann musste er jedoch leider abbrechen.
Wir hoffen, dass er sich schnell wieder erholt – um dann beim nächsten Lauf wieder zeigen zu können, dass in ihm ein großer Läufer schlummert – der nur darauf wartet wieder losgelassen zu werden.

Benjamin war das erste mal im BitBumper Team dabei. Ein prächtiger Einstand.
Ursprünglich nur als Pacemaker für Andi gedacht, konnte er sich bald von ihm nach hinten absetzen um
sein eigenes Debüt zu geben.

 

Stefan durfte diese Jahr auch wieder starten. Hatten wir es oben nicht schon von den Bajuwaren: Hier ist er.
Als Gastläufer vom benachbarten Bundesland sind ihm Berge so vertraut wie uns der Sonnenschein.
Nur die Hitze hat ihm verständlicher Weise etwas zu schaffen gemacht.

Stephan hat als Gastläufer des Westens sein bestes gegeben. Wo das (Fast-)Saarland eher für den Schwenkgrill als für Geschwindigkeit beim Berglauf steht konnte er zeigen, dass dieses Vorurteil nicht zutreffen muss.
Am Schwenker hat er kläglich schon nach der 4. Thüringer und 3. Mass versagt – auf der Strecke hat er jedoch eine unglaubliche Bestleistung hingelegt.

 

Ira hat heute ihren ersten wirklichen Lauf absolviert.
Nicht dass Sie die Strecke nicht schonmal abgehumpelt ist, aber mit nur einem halben Band und halben Knöchel und
was da sonst noch alles gefehlt hat oder defekt war konnte dieser Lauf nicht wirklich gewertet werden.
Heute wird gewertet: Und zwar mit 98 von 100 Parkerpunkten, 5 von 5 Sternen oder 3 von 3 Kochlöffeln.

Auch Jochen hat sein Ziel vor Augen: Ein kleines Fass Trollinger und was ordendliches zu Essen.
Dank neuer Technikausstattung konnter er seine Zeit zumindest halten.
Mehr wird einfach nicht mehr drin sein. Muss aber auch nicht.

Abschlussbild. Einen ganz besonderen Dank an Laura. Sie hat Fotos gemacht wie noch nie jemand zuvor.
Also viele und gut.

 

Und wieder konnten wir beweisen: Unsere Software läuft schneller!

Heidelberger Halbmarathon 2017

Der Heidelberger Halbmarathon „SAS Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg“ fand am Sonntag, 30. April 2017 statt.

Was für ein Lauf! Was für Läufer! Was für ein Wetter!
Noch vor wenigen Tagen wollten wir in Wollmützen laufen. Nun hat sich ein Frühlingswetter präsentiert, welches schöner nicht hätte sein können.
Unsere Läufer wurden also nicht nur mit der gewohnt schönen Heidelberger Halbmarathonstrecke, Bananen, IsoDrink und Waschmittel belohnt sondern auch noch mit Sonnenschein satt.

Wir waren wieder dabei und sind alle angekommen!

Unsere diesjährige Startgruppe in der Startaufstellung vor der Uni-Bibliothek.

Unser Star-Läufer Patrick war dieses Jahr noch motivierter: Da er vorne links auf dem offiziellen Heidelberger Halbmarathon Plakat gut zu sehen ist hat er mit einem noch höheren Fan-Aufgebot als in den letzten Jahren gerechnet.


Andi hat es dieses Jahr sogar mit einem Fahrad duelliert.
Seit 2009 ist er ein treuer BitBumper „Unsere Software läuft schneller“ Läufer.
Eines Tages wird er unsere Software einholen: Er wird nicht älter sondern schneller!

Den Serien-Startrekord hält Mike:
Er ist das 7. Mal in Folge gelaufen. Das Knie wird nicht besser. Aber eben auch nicht schlechter.
Seine selbst gesteckte Motivation war der Kasten Einbecker Pils welcher im Ziel deponiert wurde.

Frieder lief in der Kategorie „Verletzt“ in seiner eigenen Sonderwertung. Trotz Muskelzerrung, verschiedene Allergien, einem mittleren Kater und etwas Schnupfen konnte er seine persönliche Bestleistung erlaufen.
Was in seinem Fall nicht so schwer war – schließlich ist er das erste mal für BitBumper dabei.

Auch Stefan war wieder mit am Start.
Nach seinem letztjährigen Laufdebüt für unser Ingenieurbüro in Heidelberg hat er wohl gefallen an der Sache gefunden und konnte mit einer Super-Zeit abschließen!


Debütant Flo hatte Schwierigkeiten sich auf die Strecke zu konzentrieren – zu viele Freunde und Bekannte auf der Strecke, die alle bedacht werden wollten.
Trotzdem hat er eine überraschende Zeit hingelegt.


Jochen hat sich nach langer Pause mal wieder mäßig motiviert auf die Strecke gewagt.
Es war nicht so viel zu erwarten. Und nicht einmal diese Erwartung wurde erfüllt. Dafür hat es ihm dieses Mal wieder sichtlich Spaß gemacht.

Noch gezeichnet vom harten Lauf aber immerhin wieder fähig ein Bierseidel zu heben. Frieder musste im Rot-Kreuz-Zelt aushelfen, so dass er hier auf dem Finisher-Bild leider nicht dabei sein kann.

Nochmal ein Dank an alle Läufer, die Helfer und Fotografen und auch an die tollen Zuschauer!
Heidelberg ist und bleibt die schönste Strecke.

Hier noch einige Archivbilder und Infos von der Vorbereitung:

Für den Halbmarathon haben wir mit der Anmeldung von 8 Läufern wieder ein Team am Start.
So wie es scheint sind wir in jeder Startgruppe vertreten um eine maximale Werbewirksamkeit auf der anspruchsvollen aber schönen Halbmarathonstrecke zu erzielen.
Im vorderen Startfeld sind wir dieses Mal besonders gut vertreten: Es besteht die berechtigte Hoffnung einiger Läufer auf neue persönliche Bestzeiten.
Einziger Unsicherheitsfaktor ist, dass der eine oder andere Läufer den Startzeitpunkt verschläft.
Vielleicht sollten es die Spätläufer unter uns einmal mit dem Dämmermarathon (SRH Dämmer Marathon) am 4. Juni 2017 in Mannheim / Ludwigshafen versuchen.

Hier noch ein Bild von der aktuellen Vorbereitungsphase:

Um die Höhenstrecke nochmals anspruchsvoller zu gestalten haben sich unsere tapferen Läufer noch ein paar rollende Zusatzgewichte zugelegt.

Halbmarathon Heidelberg: Die Vorbereitung des BitBumper-Teams

Wie immer haben wir beweisen: Unsere Software läuft schneller!

Heidelberger Halbmarathon 2016

Am Sonntag, den 24. April 2016 fand der 2016er Lauf des „SAS Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg“ statt. Trotz eher kühlem Wetter: Wir waren wieder dabei und haben unsere Läufer auf die anspruchsvolle Strecke geschickt. Dieses Jahr haben uns nicht nur die Steigungen gefordert sondern auch das Wetter: Es waren wirklich kalte Temperaturen angekündigt – die dann doch nicht ganz so kalt wie angekündigt gekommen sind.
Und sowieso: Unsere Software läuft bei jedem Wetter schneller als unsere durchgefrorenen Jogger.

Halbmaration Heidelberg

Der noch lose Haufen Läufer versucht sich in der Startaufstellung.

Halbmaration Heidelberg

Das offizielle Starterbild der hochmotivierten Läufer und Helfer des 2016er Halbmarathons in Heidelberg.

Halbmaration Heidelberg

Das Team beim Uhrenvergleich. Wenn man langsamer als eine Software laufen will ist eine genaue zeitliche Abstimmung von großer Bedeutung.

Halbmaration Heidelberg

Nicht umsonst zählt der Heidelberger Halbmarathon zu den schönsten Laufstrecken Deutschlands. Die Steigung vor Ziegelhausen bietet einen schönen Ausblick auf Heidelberg.

Halbmaration Heidelberg

Patrick wird in der Steigung von einem hochmotivierten Fan angefeuert, lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen.

Halbmaration Heidelberg

Sebastian aka Frieder lässt sich von der extremen Steigung nicht schocken. Als trAAAde Gastläufer kann er es kaum erwarten zum Höhepunkt der Strecke zu kommen.

Halbmaration Heidelberg

Stefan hat seinen ersten Lauf für BitBumper mit Erfolg gemeistert.

Halbmaration Heidelberg

Andi ist schon zum mindestens 4. Mal für BitBumper angetreten und konnte in diesem Jahr seine persönliche Bestzeit erlaufen.

Halbmaration Heidelberg

Hochkonzentriert läuft Patrick seinem Sieg entgegen. Im nächsten Jahr wird es härter für ihn werden, wenn das Preisgeld erhöht wird und einige neue Kandidaten mit am Start sind.

Halbmaration Heidelberg

Maik ist wie schön des öfteren mit einer besonderen Taktik angetreten. Dieses Jahr versucht er es im Windschattenlauf, so dass er selbst für den erfahrenen Fotografen nicht zu erwischen war und nur an den kaputten Knien zu erkennen ist.

Halbmaration Heidelberg

Im Ziel stellt er sich dann wieder gerne den Fotografen.

Halbmaration Heidelberg

Das Finisher-Bild in etwas ungewohnter Bekleidung. Wenn das Klima im April weiter so bleibt wird BitBumper Daunenjacken spendieren müssen um weiterhin Werbeträger zu sein.

Halbmaration Heidelberg

Trotz kalter Temperaturen hat es uns allen Spass gemacht und auch das Abschlussbier hat wieder geschmeckt. Bis zum nächsten Jahr!

Heidelberger Halbmarathon 2015

Es wird wohl als besonderes Jahr in unsere Geschichte eingehen: Das Wetter sollte schlecht werden und der Chef läuft nach einem Miniskusschaden nicht mit. Dies hat wohl auch die Motivation der anderen Läufer etwas gedrückt – das Zugpferd der Vorbereitung hat gefehlt. Cheforganisatorin Laura ist zudem mit Ihrer Doktorarbeit in den letzten Zügen und konnte sich nicht wie gewohnt um die persönliche Betreuung der Läufer und um die Organisation kümmern. Zu allem Pech hat auch noch der Berlin-Marathon dann noch unsere erfahrenste Läuferin abgeworben. Bei dann doch überraschend hervorragendem Wetter hat es trotzdem allen Spass gemacht – auch wenn es diesesmal mehr BitBumper Zuschauer als Läufer waren. Es wurde versprochen: Nächstes Jahr laufen wieder alle mit und wir werden hoffentlich mit zweistelliger Läuferzahl in’s Rennen gehen.

Halbmaration Heidelberg Patrick

Patrick kurz nach Zielankunft beim ersten Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes. Trotz oder gerade Dank der Vorbereitung mit Cohiba und 907er Reserva konnte er wieder eine absolute Bestzeit laufen.

 

Halbmaration Heidelberg Maik

Halbmaration Heidelberg Maik2

Maik sieht wie immer nach dem Rennen erholter aus als vorher. Die Strecken sind einfach zu kurz für ihn. Er hat wieder gezeigt, dass so ein Knie als Notwendig fürs schnelle Laufen eher überbewertet wird.

 

Halbmaration Heidelberg Bild1

Maik schaut ungläubig auf einen hochtrainierten Läufer. 20 Minuten Training hatte er noch nie nötig gehabt.

 

Halbmaration Heidelberg Bild2

Felix, Laura und Ira beim Beglückwünschen der BitBumper Läufer.

Halbmaration Heidelberg Ira Flo

Flo konnte als Fan wieder eine gute Figur machen – es bleibt zu hoffen, dass er nächstes Jahr verletzungsfrei ist und entgegen seiner sportlichen Präferenzen dann einmal einen Heidelberger Lauf wagt.

 

Halbmaration Heidelberg Patrick Andi Maik

 

Halbmaration Heidelberg Abdelhadi Maik

Heidelberger Halbmarathon 2014

Dieses Jahr konnten wir unser Team nochmal vergrößern: 6 Läufer sind gestartet. Neuling Ira und Jenny haben einen
hervorragenden Einstand gegeben und werden sicherlich die nächsten Jahre wieder mit dabei sein.

Halbmarathon Heidelberg 2014

Die motivierte und ausgeruhte Gruppe vor dem Start.

 

DSCN4055 Halbmarathon Heidelberg Patrick

Hochkonzentriert bis zum Schluss läuft Patrick einer neuen Bestzeit entgegen.

Ein schönes Bild bei seiner zähen Verfolgungsjagd in der Spitzengruppe ist auf RunnersWorld zu finden.

 

IMG 2770 Halbmarathon Heidelberg Markus

Dicht gefolgt von Markus. In diesesm Jahr ohne Kinderwagen, dafür um einige Minuten schneller.

 

DSCN4061 Halbmarathon Heidelberg 2014 Jenny

Unsere neue Läuferin Jenny von Porsche Consulting war selbst für die Fotografen zu schnell. Nach ihrem Top Einstand werden wir sie im nächsten Jahr zu etwas mehr Gemütlichkeit überreden müssen.

 

DSCN4067 Halbmarathon Heidelberg Jochen

Ein glorreicher Zieleinlauf nach 21 Kilometern. Läufer Jochen hat zwar auf den letzten Metern nochmal alles gegeben, konnte aber seine persönliche Bestzeit leider nicht mehr verbessern.

 

DSCN4025 Halbmarathon Heidelberg Maik

Maik hat mit seinem Experimentallauf bewiesen, dass bei guter Grundkondition ein Halbmarathon auch mit kaputtem Knie und ohne Training gelaufen werden kann. Respekt!

 

DSCN4070 Halbmarathon Heidelberg Ira

Trotz Verletzung hat Ira bis zum Schluss eisern durchgehalten. Wir müssen uns alle warm anziehn, wenn Sie im nächsten Jahr bei voller Fittness sicherlich ganz vorne mitläuft.

 

DSCN4074 Heidelberg Halbmarathon Finisher

Das Finisher Bild vom Heidelberger Halbmarathon 2014. Schon wieder fast erholt freut sich die Manschaft, Organisatoren und Freunde auf alles, was nach diesem Lauf kommt.